Wunderwaffe: Ingwer hilft gegen fast alles

Viele liegen gerade mit einer Erkältung oder Grippe flach. Neben Bettruhe und Erholung ist Ingwer ein besonders gutes Mittel im Kampf gegen die Erkältungsviren. Nicht nur deshalb wurde die kleine Knolle zur Heilpflanze des Jahres gekürt.

Viren-Killer und Trendgewürz

Ingwer ist ein Multitalent in Sachen Gesundheit. Es regt die Verdauung an und wirkt schmerzlindernd. Deshalb wird Ingwer in der alten asiatischen Medizin schon seit Jahrtausenden verwendet. Darüberhinaus stärkt die Heilpflanze das Immunsystem. Hat sich der Infekt bereits angekündigt, dann kann Ingwer den Heilungsprozess beschleunigen und die Krankheitssymptome lindern.

Schärfe hält warm

Besonders an kalten Tagen ist ein frischer Ingwertee genau das richtige, denn er wärmt den Körper von Innen. Hierfür wird die Knolle in Scheiben geschnitten und in eine Tasse mit kochendem Wasser gegeben. Wichtig ist, dass der Ingwer nicht geschält wird, denn besonders unter der Schale befinden sich die entzündungshemmenden Stoffe. Anschließend den Tee ein paar Minuten ziehen lassen und mit Honig und Zitrone verfeinern.

Hausmittel gegen Übelkeit

Außerdem kann Ingwer im Akutfall als Hausmittel gegen Übelkeit helfen. „Die in der Pflanze enthaltenen Substanzen helfen zum Beispiel gegen Reiseübelkeit und Brechreiz – und zwar vergleichbar gut wie chemische Mittel“, sagte Sven Seißelberg, Apotheker bei der KKH Kaufmännische Krankenkasse dem „Focus“. „Sowohl bei Unwohlsein im Flugzeug, Zug, Auto als auch auf dem Schiff Ingwer ist ein Wundermittel“, heißt es weiter.

Knolle hilft beim Abnehmen

Ein weiterer positiver Effekt beim regelmäßigen Verzehr von Ingwer ist die entschlackende Wirkung. Außerdem stellt sich schneller ein Sättigungseffekt ein. Chilli und Ingwer enthalten die Wirkstoffe Capsaicin und Gingero, sogenannte „Scharfmacher“. Diese lösen beim Verzehr einen Hitzereiz aus, der zusätzlich die Fettverbrennung ankurbelt.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail