Welches Öl ist am gesündesten?

Öl ist nicht einfach nur Fett, sondern meistens ziemlich gesund und lecker. Dabei gibt es viele verschiedene Speiseöle. Doch welches Öl ist am gesündesten? Wir klären euch auf.

Rapsöl

Rapsöl gehört zu den beliebtesten Ölen der Deutschen. Mit 62% Marktanteil ist das Pflanzenöl der klare Spitzenreiter. Auf Grund der günstigen Zusammensetzung der ungesättigten Fettsäuren gilt es als sehr gesund. Außerdem hat Rapsöl einen hohen Vitamin E-Anteil, was der Zellalterung entgegenwirkt.

Sonnenblumenöl
Auch Sonnenblumenöl ist ein echter Fitmacher. Es beinhaltet meist noch mehr Vitamine als das Rapsöl und soll zudem noch entgiftend und entschlackend wirken. Daher ist das Sonnenblumenöl die Nummer zwei auf der Beliebtheitsskala der Deutschen.

Das Olivenöl
Dicht gefolgt wird das Sonnenblumenöl jedoch vom Olivenöl. Es bietet ebenfalls viele Gesundheitsvorteile, wie einem hohen Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren und Polyphenolen. Diese wirken sich sehr günstig auf die Zellmembranen aus. So soll Olivenöl sehr gut gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wirken.

Das Leinöl
Ein Geheimtipp ist das Leinöl. Es beinhaltet mit 60 % ungesättigter Fettsäuren den höchsten Anteil. Oft wird das Leinöl aber eher als eine Art Naturheilmittel eingesetzt.

Fazit
Gesundheitliche Vorteile haben alle Öle. Wichtig ist allerdings die Qualität der Ware. Ein Blick auf das Etikett verrät dabei schon eine Menge. Mehr dazu hörst und siehst du in folgendem Video.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail