Was sollte ich meinem Baby zu trinken geben?

Es gibt viele Eltern, die sich nicht sicher sind, was sie ihrem Neugeborenen in den ersten Lebensmonaten zu trinken geben. Besonders ab sechs Monaten verändert sich der schläfrige Säugling in einen neugierigen Krabbler, der langsam auch Geschmack an püriertem Essen findet. Aber geht die Einführung von Lebensmitteln auch mit Getränken einher? Ab wann dürfen Babys Wasser trinken?

Sollten Babys Wasser trinken?

Eines vorweg: Bis zur Beikostfütterung genügt die Mutter- oder Flaschenmilch. Anschließend solltest du deinem Baby Wasser geben – es ist das ideale Getränk. Verzichten solltest du auf spezielle Babywasser – Leitungswasser reicht völlig aus. Du sollest übrigens das Wasser bis zum 6. Lebensmonat abkochen, um Krankheitserreger zu töten.

Im Alter von 6 bis 12 Monaten sollten Eltern eine kleine Menge Trinkwasser anbieten, sobald feste Lebensmittel eingeführt wurden, damit Babys sich mit dem Geschmack vertraut machen können. Kinder unter einem Jahr sollten Saft meiden, auch 100-prozentigen Fruchtsaft.

Solange das Kind voll Gestellt wird benötigt es keine zusätzlichen Flüssigkeiten. ©iStock
Solange das Kind voll Gestellt wird benötigt es keine zusätzlichen Flüssigkeiten. ©iStock

Dürfen Babys Tee oder Milch trinken?

Kritisch stehen die Experten auch dem Tee als Standardgetränk für Babies gegenüber. Besonders Früchtetees sind nicht sehr bekömmlich und können einen wunden Po verursachen. Ebenfalls ungeeignet für Babys sind Kuhmilch und Fruchtsäfte.

Von 12 bis 24 Monaten sollten Eltern Vollmilch zusammen mit klarem Wasser hinzufügen. Ungesüßte und angereicherte Sojamilch ist eine Option für Kinder, die gegen Milch allergisch sind, eine Laktoseintoleranz haben oder deren Familien auf tierische Produkte verzichten. Ein bisschen 100-prozentiger Fruchtsaft ist in Ordnung, aber kleine Stücke echte Früchte sind gesünder.

Wenn Kinder in einem frühen Alter stark gesüßten Lebensmitteln ausgesetzt sind, befürchten wir, dass sie diese dann später erwarten und wünschen,

beschreibt Marie-Pierre St-Onge, Professorin für Ernährungsmedizin am Columbia Medical Center in New York.

Von 2 bis 5 Jahren ist Milch in Ordnung und wird sogar empfohlen. Aromatisierte Milch, Babynahrung, zuckerhaltige Getränke sowie Milch aus Mandeln, Reis oder Hafer sollten vermieden werden.

Für ein durchschnittliches Kind, das Kuhmilch nicht verträgt und keine Allergie hat, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Kuhmilch wirklich die beste Wahl ist,

erklärt Dr. Stephen Daniels, Vorsitzender der Abteilung für Pädiatrie an der School of Medicine der University of Colorado, laut der American Heart Association (AHA).

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail