Warum haben Katzen Angst vor Gurken?

Vielleicht kennt ihr diese Videos: ein Besitzer nähert sich leise seiner Katze an, legt ihr eine gewöhnliche Salatgurke hin, die Katze dreht sich um und springt vor Schreck aus dem Bild. Amüsant, doch warum haben Katzen eigentlich solche Angst vor harmlosen und unbeweglichen Gurken?

Die Erklärung des Phänomens

Verschiedene Forscher haben die These aufgestellt, dass Katzen die Gurke aufgrund ihrer Farbe und ihrer länglichen Form für ein feindliches Tier wie etwa eine Schlange halten könnten. Gerade am Fressplatz sind Katzen sehr konzentriert auf ihre Tätigkeit, in diesem Fall das Fressen. Sie rechnen auch an diesen Orten nicht mit Gefahren. Wenn sie sich dann umdrehen und direkt hinter ihnen ein unbekannter Fremdkörper, möglicherweise ein anderes Tier liegt, erschrecken sie sich. Der Fluchtinstinkt bricht aus und die Katze nimmt teils dramatisch Reißaus, was witzig anzusehen ist.

Vorsicht ist geboten

Doch es empfiehlt sich nicht, die Katze am Fressplatz zu erschrecken. Gerade in Bezug auf ihre Besitzer haben die Tiere ein gutes Gedächtnis und könnten das Vertrauen zu Besitzer und Fressnapf verlieren. Im schlimmsten Fall kann es gar vorkommen, dass die Katze gar nicht mehr frisst und dem Besitzer gegenüber feindselig wird. Daher, auch wenn es lustig aussieht: die Katze am besten nicht erschrecken.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail