Erstaunlich: Sarah Wieners Weg nach Oben

Sarah Wiener, TV-Köchin und Unternehmerin, spricht in einem Interview mit André Vollbracht von Venture TV über den Beginn ihrer Karriere. Sie berichtet, wie alles begann und wie sie erfolgreich wurde.

Ohne klassische Ausbildung

Sarah Wiener kann auf keine klassische Ausbildung verweisen. Auch die Schule hat sie abgebrochen. Um ihren Lebenshalt zu verdienen, hat sie bei ihrem Vater im Restaurant als Küchenhilfe gearbeitet, bis die Idee entstand, für Filmteams zu kochen. Darüber ist sie zu ihrem Büfettservice gekommen, bis sie dann ihr erstes eigenes Restaurant hatte.

Was kaum jemand weiß

Als alleinerziehende Mutter hat Sarah Wiener eine Zeit lang von Sozialhilfe gelebt. Um unabhängig zu sein, hat sie eine Tortenmanufaktur ins Leben gerufen und Wiener Mehlspeisen an die Gastronomie verkauft. In dieser Zeit war sie überfordert, weil eine entsprechende Ausbildung und Buchhaltungskenntnisse fehlten. Dennoch ging es voran, sodass Sarah Wiener dieses Vorhaben noch einmal von Grund auf richtig in die Hand nehmen wollte.

Die Fernsehkarriere

Die Nähe zum Fernsehen kam über das Catering und über die Anfrage eines Regisseurs zur Doku-Soap „Abenteuer 1900 – Leben im Gutshaus“. Dann war sie bei Johannes B. Kerner in der Talk-Runde und dort auch bald als Köchin in dessen Kochshow zu sehen.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail