Toffee Eiscreme mit Karamell, Schokolade und Haselnüssen

Um den Sommer richtig genießen zu können, darf ein leckeres Eis nicht fehlen. Am besten schmeckt es, wenn es selbstgemacht ist und mit dieser kreativen Rezept-Idee stellst Du Dein eigenes individuelles Toffee-Eis im Handumdrehen her.

Du benötigst folgende Zutaten und eine Eismaschine:

Anleitung:

  1. Zu Beginn musst Du das benötigte Karamell herstellen. Gib Zucker in einen Topf und erhitze ihn bei geringer bis mittlerer Hitze. Nun musst Du lediglich abwarten, bis der Zucker schmilzt. Damit nichts anbrennt, ist es ratsam, den Topf im Auge zu behalten. Geh auf Nummer sicher und vermeide es, Dich währenddessen anderweitig abzulenken.
  2. Ist der Zucker zu flüssigem goldenen Karamell geschmolzen, kannst Du den Topf vom Herd nehmen. Füge anschließend Sahne und Milch hinzu. Erhitze das Gemisch noch einmal unter stetigem Rühren, damit sich alle Zutaten gut vermischen. Dieser Schritt ist notwendig, da Karamell sehr schnell hart wird, wenn es abkühlt und nicht gut mit den anderen Zutaten verschmilzt. Das hilft Dir folgerichtig dabei, unerwünscht harte Karamell-Stücke zu vermeiden. Wenn Du Salzkaramell magst, gib ganz nach Deinem Geschmack noch eine Prise Salz dazu. Hierfür eignen sich insbesondere die etwas größeren Salzflocken. Wenn Du Dein Eis lieber süß magst, lasse das Salz einfach weg.
  3. Damit die Masse bestmöglich abkühlen kann, gieße das Karamell-Gemisch in eine passende Schüssel und stelle sie für einen Moment beiseite.
  4. Hacke nun die Haselnüsse und die dunkle Schokolade in kleine Stücke. Lasse Dich auch hier von Deinem persönlichen Geschmack leiten. Manch einer mag feine Stückchen lieber, der andere bevorzugt es grob gehackt. Möchtest Du auf diesen Arbeitsschritt gänzlich verzichten, kaufe direkt fertig geraspelte Schokolade und gehackte Nüsse.

Zubereitung der Eis-Masse:

  1. Sobald die Karamell-Creme auf eine handwarme Temperatur abgekühlt ist, gib Eier und Mascarpone in die Schüssel. Beachte dabei, dass Eier bei zu hohen Temperaturen gerinnen, was hier nicht gewünscht ist Es ist demnach ratsam, dem Karamell ausreichend Zeit zum Abkühlen zu geben.
  2. Nachdem Du alle Zutaten vermengt hast, stelle diese Basis für das Toffee-Creme-Ei sin den Kühlschrank. Du musst es zu späterem Zeitpunkt kühlschrankkalt in die Eismaschine füllen.
  3. Ab in die Eismaschine: Fülle die Masse in die Maschine und schalte sie ein. Je nach dem welches Gerät Du besitzt, kannst Du unterschiedliche Modi einstellen. Unser Toffee-Eis soll gleichzeitig gekühlt und gemixt werden. Stelle die Eismaschine auf 20 Minuten ein und warte bis die Zeit abgelaufen ist.
  4. Stelle die Maschine dann noch ein zweites Mal auf 20 Minuten ein und gib löffelweise Haselnüsse, Schokolade und Nougat-Creme hinzu. Sobald die Maschine fertig gemixt hat und das Eis zu einer cremigen, eiskalten Masse verarbeitet wurde, kannst Du die Nascherei dekorieren und schon bald genießen.
  5. Dekorationsideen aus Karamell: Karamell eignet sich wunderbar dazu, kreative Dekorationsideen zu verwirklichen. Nimm Dir flüssiges Karamell und eine Schöpfkelle zur Hand. Halte die Schöpfkelle mit der Rundung nach oben und gieße langsam das flüssige Karamell darüber. Indem Du immer wieder vorsichtig Karamell über allen Seiten der Kelle verteilst, bildet sich mit der Zeit ein Netz. Wenn dieses Netz abgekühlt und hart geworden ist, kannst Du es einfach von der Schöpfkelle lösen und als Körbchen verwenden. Setze Dein Eis ins gemachte Karamellnest, bevor Du es servierst.
  6. Für eine weitere Karamell-Kreation benötigst Du ein Handrührgerät und eine Schaumkelle. Tauche die Schaumkelle in das flüssige Karamell ein und halte es dann so nach oben, dass das Karamell durch die Löcher tropft. Halte den Mixer darunter, um die Fäden aus Karamell abzufangen. Dekoriere Dein Eis im letzten Schritt nach Deinen individuellen Vorstellungen. Mmh schmeckt das gut!
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail