Eier richtig lagern: Diesen Fehler machen fast alle!

Beim Thema Eier-Lagerung gehen die Meinungen auseinander. Während die einen meinen sie gehören eher in den Kühlschrank, sind die anderen der Ansicht sie lieber bei Zimmertemperatur aufzubewahren.

Eine Faustregel besagt, dass Eier sich bei Zimmertemperatur bis zu 18 Tage lang halten können.

Die Kühlschranktür: Kein guter Ort zum Eier lagern

Experten sind der Meinung, dass die Kühlschranktür kein geeigneter Ort für Eier für die Lagerung von Eiern sei. Das Problem: Öffnet ihr die Kühlschranktür, setzt ihr die Eier jedes Mal unter thermischen Schock. Das bedeutet: Die Temperaturveränderung kann dazu führen, dass sie schnell verderben.

Auch Wasser kann die Eier verderben lassen. Deshalb sollten Verbraucher Eier nach dem Kauf nicht abwaschen. Dies vernichtet die natürliche Schutzschicht, die Cuticula.

Kommen die Eier allerdings direkt aus dem Supermarkt, solltet ihr die Eier sofort im Kühlschrank unterbringen, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

Eier nicht neben rohem Fleisch lagern

Außerdem wird empfohlen die Eier nicht neben rohem Fleisch oder stark riechenden Lebensmitteln aufzubewahren. Dadurch kann es passieren, dass sie den Geschmack anderer Lebensmittel annehmen.

Eiweiß, Vitamine sowie Cholin und Lezithin

Eier versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß, Vitamine sowie Cholin und Lezithin. Aber Vorsicht, je älter die Eier sind, umso mehr Vitamine gehen verloren.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail