So werden die Michelin-Sterne vergeben

Michelinsterne zeichnen besonders gute Restaurants aus – das ist den meisten Menschen bekannt. Doch anhand welcher Kriterien wird die Zahl der Sterne ermittelt und wie gehen die Prüfer vor?

Die Tester

Ralf Flinkenflügel ist ein sogenannter Cheftester von Michelin. Regelmäßig geht er bei verschiedenen Restaurants auf der ganzen Welt essen. Dort ist er anonym unterwegs, um die Qualität der Gerichte zu prüfen. Ganze 150 Testessen absolviert Flinkenflügel in einem Jahr. Natürlich gibt es bei Michelin auch noch weitere Mitarbeiter, bei welchen es sich um gelernte Köche handelt, welche bereits in der Spitzengastronomie gearbeitet haben. Bei ihren Tests achten sie auf einige Kriterien ganz besonders.

Verschiedene Kriterien ausschlaggebend

Sämtliche Sterne werden nicht etwa für einen besonders freundlichen Service oder ein ansprechendes Ambiente vergeben – es geht ausschließlich um die Gerichte als solche. Dabei ist neben der Originalität der einzelnen Gerichte auch die Qualität der Lebensmittel und das Know-how des Küchenchefs bzw. seines Personals ausschlaggebend. Besonders wichtig ist außerdem, dass die Qualität über einen längeren Zeitraum gleichbleibend hoch ist. Zudem sind nicht nur einzelne Essen relevant, sondern die ganze Karte spielt eine Rolle bei der Vergabe der begehrten Sterne. Um den dritten Stern zu bekommen, werden die Restaurants über mehrere Jahre beobachtet.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail