So vielseitig ist Toast: 4 Rezeptideen

Toast nur im Toaster aufzubacken, ist auf Dauer langweilig. Wir haben vier abwechslungsreiche Toast-Varianten für dich:

Toast-Muffins

Zutaten: 6 Toastscheiben, 6 Eier, 12 Scheiben Schinkenspeck, 6 Schnittkäse-Scheiben, Thymian.

Anleitung: Rolle die Toastscheiben mit einem Nudelholz flach und verteile diese mit etwas Öl, Schinkenspeck und Schnittkäse sowie je einem Eigelb in einer Muffinform. Backe sie 20 Minuten bei 180° C. Dekoriere die Toast-Muffins mit Thymian.

French-Toast

Zutaten: 4 Toastscheiben, Butter, 2 Bananen, Nutella, 1/2 Glas Milch, 2 Eier.

Anleitung: Bestreiche den Toast mit Nutella, schneide die Bananen in Scheiben und belege die Nutella-Toasts. Eier und Milch verrührst du in einer Schüssel. Lege je 2 Scheiben Nutella-Bananen-Toast zusammen und wende sie darin. Erhitze die Butter in einer Pfanne und backe den Toast beidseitig. Überstäube das Gericht mit Puderzucker.

Pizza-Toast

Zutaten: 4 Toastscheiben, 2 Scheiben Kochschinken, 3 Tomaten, geraspelter Gouda, Crème fraiche, kleingehackter Thymian.

Anleitung: Schneide Tomaten und Schinken klein. Rühre Crème fraiche darunter und schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Belege die Toastscheiben, streue den Käse obenauf. Lasse den Pizza-Toast 10 Minuten bei 200° C backen.

Toast-Sticks

Zutaten: Toastscheiben, 2 Eier, 1/2 Glas Milch, Butter, 1 Esslöffel Zimt und Zucker.

Anleitung: Schneide den Toast in Streifen. Verrühre die Eier mit Milch und 3 Prisen Salz. Tauche die Toaststreifen hinein. Erhitze Butter in einer Pfanne und brate die Toast-Sticks an. Wende sie in der Zucker-Zimt-Mischung. Serviere alles mit einem Honig-Dip.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail