So machst du deine eigenen Glückskekse

Glückskekse gibt es meistens nach einem Essen in einem chinesischen oder japanischen Restaurant. Traditionell enthalten sie Weisheiten von Konfuzius, einem chinesischen Philosophen. Heutzutage hat sich die Bandbreite an Sprüchen ziemlich erweitert und reicht von Zitaten bis hin zu lustigen Ratschlägen.

Hast du vielleicht auch eine Spruch-Idee? Dann stelle doch deine eigenen Glückskekse her. Sie sind garantiert der Renner auf der nächsten Party.

Mit diesem Rezept kann nichts schief gehen:

Für 20 bis 30 Kekse benötigst du: 

  • 3 Eier
  • 45g geschmolzene Butter
  • 60g Puderzucker (gesiebt)
  • 60g Mehl
  • Backpapier

Anleitung

  1. Male auf das Backpapier drei Kreise mit einem Durchmesser von acht Zentimetern.
  2. Schreibe deine Glücksbotschaften auf kleine Zettel.
  3. Für den Teig benötigst du von den Eiern nur das Eiweiß. Trenne dafür Eigelb und Eiweiß voneinander und verquirle das Eiweiß mit einem Handmixer.
  4. Füge die Butter und den Puderzucker hinzu.
  5. Hebe jetzt das Mehl unter.
  6. Verteile nun einen Teelöffel Teig innerhalb des aufgezeichneten Kreises auf dem Backblech und gebe ihn bei 175 Grad in den Ofen.
  7. Die Backzeit variiert zwischen drei und fünf Minuten. Währenddessen kannst du bereits die Zettel falten.
  8. Jetzt hole den Keks raus, löse ihn vom Backpapier, wickle den Zettel ein und drücke ihn über eine Kante damit er den typischen Knick erhält.
  9. Das machst du jetzt für beliebig viele Glückskekse.

Viel Spaß und natürlich viel Glück!

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail