So lange hält sich eingefrorenes Fleisch

Einfrieren ist super praktisch, um Vorräte anzulegen und Lebensmittel über einen längeren Zeitraum haltbar zu machen.

Zeit und Luft sind die wichtigsten Faktoren

Beim Einfrierprozess sind Zeit und Luft die wichtigsten Einflussfaktoren. Je länger etwas dauert, um es einzufrieren oder abzutauen, umso mehr Eiskristalle bilden sich. Diese können die Zellen des Gefrierguts beschädigen.

Deshalb gilt es Lebensmittel so schnell wie möglich mit möglichst geringer Luftzufuhr einzufrieren. Hierfür eignen sich besonders gut Gefrierbeutel mit einem Zipper.

Bei vielen Gemüsesorten empfiehlt sich auch vorheriges Blanchieren. Somit bleibt das Gemüse länger ansehnlich und frisch.

Zudem eignen sich einmal aufgetaute Lebensmittel nicht um sie ein weiteres Mal einzufrieren. Hier droht Keimbildung.

Flach einfrieren für bessere Qualität

Wie das Experiment im Video zeigt, empfiehlt sich Lebensmittel flach einzufrieren. Hierbei gehen weniger Nährstoffe verloren. Außerdem ist es platzsparender im Tiefkühlschrank. Diese Methode eignet sich sogar für Getränke oder Saucen.

Schnelles Auftauen von Lebensmitteln

Ein Steak an der Luft auftauen zu lassen, ist ganz schön langatmig. Ein Tipp zum schnelleren Auftauen von Mahlzeiten ist die Verwendung eines Alu-Blechs oder einer Auftau-Platte. Sie beschleunigen den Vorgang.

Was hält sie wie lange?

  • Fettes Schweinefleisch: 4 Monate
  • Kalb- und Rindfleisch: 8 Monate
  • Hähnchen, Enten und Gänse: 12 Monate
  • Rohes Hackfleisch: 3 Monate
  • Fetter Fisch: 4 Monate
  • Magerer Fisch: 10 Monate
  • Frisches Gemüse: 12 Monate
  • Suppen: 3 Monate
  • Erd-,Himbeeren: 10 Monate

Quelle: Stiftung Warentest

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail