Drinks

Rassismus-Vorwurf: Heineken kassiert Shitstorm

alles abspielen besuchen

Gerade erst kassierte das Mode-Unternehmen H&M einen deftigen Shitstorm, da sieht sich der Bierhersteller Heineken ebenfalls mit Rassismus-Vorwürfen konfrontiert. Ein neuer Werbesport für das Diätbier sorgt für Aufregung im Netz.

Heller ist besser?

In dem Spot geht es um eine junge Frau, die an einer Bar steht und offenbar mit ihrem Weißwein unzufrieden ist. Der Barkeeper reagiert sofort und will der Dame eines seiner Heineken-Diätbiere über den Tresen schieben. Die Flasche Bier rollt los, vorbei an mehreren dunkelhäutigen Männern und landet schließlich bei der Frau – die übrigens weiß ist. Dann steht geschrieben: „Sometimes, Lighter is Better„. Das kann einerseits als „Leichter ist besser“ übersetzt werden, aber auch als „Heller ist besser“.

Zunächst machte der US-Musiker Chance the Rapper mit einem Post bei Twitter auf den Clip aufmerksam und beschrieb den Werbespot als „schrecklich rassistisch“. Außerdem warf er dem Unternehmen vor, mit solchen Sport absichtlich provozieren zu wollen.

Heineken reagierte sofort auf die Vorwürfe und löschte die Kampagne. Dem Business-Insider sagte ein Sprecher des Bierherstellers:

Wir haben das Ziel verfehlt, nehmen uns das Feedback zu Herzen und lassen es in künftige Kampagnen einfließen.

Foto: ©Screenshot/Youtube

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail