Zum Verschenken: Nougat-Herzen

Rechtzeitig zur kalten Jahreszeit freuen sich alle Liebhaber von Süßigkeiten wieder auf leckere Nugatherzen. Kein Wunder, denn Nugat zerschmilzt regelrecht auf der Zunge. Noch besser schmeckt diese Leckerei allerdings, wenn sie selbstgemacht ist.

Du solltest alle Zutaten, ganz besonders die Butter und das Mehl, möglichst exakt dosieren. Nur so werden die Nugatherzen genauso lecker, wie du das gewohnt bist.

Du benötigst folgende Zutaten: 

– 90 g Zucker
– ein Eigelb
– eine Prise Salz
– 200 g Mehl
– 200 g Butter
– 100 g gemahlene Haselnüsse
– 25 g Kuvertüre

Für die Füllung brauchst du dann nur noch frischen Nugat oder Nuss-Nugat – je nachdem, was du lieber magst. 80 bis 100 Gramm sollten es sein.

Der Arbeitsablauf

Zucker, Mehl, Eier, Salz, Butter und die Haselnüsse werden in eine Schüssel gegeben und anschließend von Hand geknetet. Dann wickelst du den Teig in Klarsichtfolie ein und lässt ihn für rund zwei Stunden im Kühlschrank ruhen. Danach rollst du den Teig aus, stichst Herzförmchen aus und gibst die Herzen für 12 Minuten bei 160 Grad in den Ofen. Wenn die Plätzchen fertig sind, werden sie mit Nougat bestrichen. Ein Herz dient als Boden, eines als Deckel. Die Kontur zeichnest du einfach mit dunkler Kuvertüre nach.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail