Nachhaltig: Das lässt sich aus alten Brötchen noch machen

In Zeiten von Nachhaltigkeit und Minimalismus teilen wir solche Tipps besonders gern mit euch: Jedem ist es schon passiert, gekaufte Brötchen sind alt geworden und lassen sich beim besten Willen nicht mehr essen. Doch halt, schmeißt sie nicht weg! Nur weil sie trocken sein mögen wie Holzkohle, sind sie noch lange nicht verdorben. Im Gegenteil manche Rezepte verlangen sogar nach alten Backwaren. Vor allem für Beilagen sind Brötchen vom Vortag häufig das Zünglein an der Küchenwaage.

Klassiker: Semmelknödel!

Diese runden Sattmacher passen hervorragend zu deftigen Gerichten. Gerade zu Weihnachten machen sie sich gut zu allerlei Geschmortem.

So lässt es sich mit gutem Gewissen schlemmen und der Wegwerfgesellschaft ganz nebenbei entgegenwirken. Check!

Wie ihr eure trockenen Brötchen zum Einsatz bringt, zeigen wir euch im Video.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail