Mit diesem Trick machst du eine Avocado schnell essreif!

Die Avocado liegt bei gesundheitsbewussten Menschen voll im Trend. Das einzige Problem beim Verzehr und der Zubereitung: Häufig sind Avocados noch nicht reif, wenn man sie genießen möchte. Dieser Tipp hilft!

Harte Avocados schmecken nicht

Vor allem dann, wenn die Avocado zu einem Brotaufstrich oder einer gesunden Soße weiterverarbeitet werden soll, muss sie reif sein. Harte Avocados schmecken nicht nur weniger gut, sondern lassen sich auch nur sehr schwer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Doch die Avocados aus dem Supermarkt verfügen nur selten über den richtigen Reifegrad.

So wird die Avocado schnell weich

Wickle die harte Avocado ganz einfach in Alufolie ein. Anschließend packst du das Ganze für rund zehn Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Nimm die Avocado nach dieser Zeit vorsichtig mit der Hilfe eines Handtuches aus dem Ofen, lasse sie abkühlen und schneide sie anschließend auf. Du wirst sehen – das Messer gleitet regelrecht durch die dicke Schale und das leckere Fruchtfleisch. Es kann allerdings durchaus sein, dass die Avocado nur ungleichmäßig nachgereift ist. Das bedeutet, dass sie an der obersten Stelle, kurz vor dem Stiel, etwas härter sein wird als in der Mitte. Trotzdem ist die Weichheit der Frucht nach dieser Maßnahme nicht mehr vergleichbar mit der unreifen, harten Variante.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail