Mayonnaise selber machen: Einfaches Rezept von Tim Mälzer

Genial einfach und super lecker: Probiere es einfach mal aus, denn warum kaufen, wenn du Mayonnaise in 5 Minuten auch selbst herstellen kannst? Wir wetten, du hast die meisten Zutaten eh zuhause. Also, worauf wartest du noch, denn frisch schmeckt immer besser als gekauft.

Inhaltsverzeichnis

  1. Mayonnaise selber machen nach Tim Mälzer
  2. Remoulade aus Mayonnaise selber machen
  3. Geronnene Mayonnaise reparieren
  4. Vegane Alternative
  5. Rezept für den Thermomix
  6. Aioli-Rezept 
  7. Haltbarkeit

Mayonnaise selber machen nach Tim Mälzer

Ein weiterer Grund selbstgemachte Mayonnaise vorzuziehen, sind die zahlreichen Zusätze, die gekaufte Mayonnaise enthält. Besonders an Zucker wird selbst bei den „low fat“ Varianten nicht gespart. Mit diesem Rezept bist du auf der sicheren Seite:

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 1 frisches Ei
  • 2 dl Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Gewürze nach Belieben

Anleitung:

  1. Gib die Zutaten in der genannten Reihenfolge in eine Schüssel. Achte darauf, dass du das Öl langsam hinzugibst.
  2. Vermische die Zutaten mit einem Stabmixer, bis alles schön cremig und fest ist. Achte darauf, dass du langsam anfängst und dann das Tempo hochfährst.
  3. Würze die entstandene Mayonnaise nach Belieben nach. Hierzu eignen sich zum Beispiel frische Kräuter, Zitrone, Essig, Knoblauch oder Currypulver.

Extra-Tipps: Statt Pflanzenöl kannst du auch Olivenöl verwenden. Hier reicht bereits eine Menge von 50ml. Wenn du keinen Mixer zur Hand hast, funktioniert es auch mit der Hand. Je mehr Essig du zu der Mayonnaise gibst, umso heller wird sie. Dieses selbstgemachte Mayonnaise-Rezept kommt ganz ohne Senf aus.

Möchtest du aus der Mayonnaise eine Remoulade basteln, dann füge einfach noch ein paar saure Gurken, Zwiebeln und etwas Apfelessig hinzu.

So reparierst du eine geronnene Mayonnaise

Obwohl das Grundrezept erstmal einfach klingt, gibt es bei der Herstellung von Mayonnaise einige Dinge zu beachten. Zum Beispiel sollten keine Eier verwendet werden, die älter als fünf Tage sind. Außerdem sollten alle Zutaten möglichst Küchentemperatur haben. Sind die Zutaten zu kalt, kann es passieren, dass deine selbst gemachte Mayonnaise nicht fest wird. Trotzdem solltest du sie nicht wegschmeißen. So kannst du sie retten:

Du benötigst:

  • 1 Eigelb
  • Etwas Senf
  • Öl
  • Salz/Pfeffer

Anleitung:

  1. Nehme ein Eigelb, etwas Senf und etwas Öl.
  2. Verrühre die Zutaten in einer Schüssel.
  3. Nun kommt Löffel für Löffel die geronnene Mayonnaise hinzu. Bei Belieben füge noch etwas Öl hinzu. Je mehr Öl, umso steifer wird die Mayonnaise.

So reparierst du eine geronnene Mayonnaise

Obwohl das Grundrezept erstmal einfach klingt, gibt es bei der Herstellung von Mayonnaise einige Dinge zu beachten. Zum Beispiel sollten keine Eier verwendet werden, die älter als fünf Tage sind. Außerdem sollten alle Zutaten möglichst Küchentemperatur haben. Sind die Zutaten zu kalt, kann es passieren, dass deine selbst gemachte Mayonnaise nicht fest wird. Trotzdem solltest du sie nicht wegschmeißen. So kannst du sie retten:

Du benötigst:

  • 1 Eigelb
  • Etwas Senf
  • Öl
  • Salz/Pfeffer

Anleitung:

  1. Nehme ein Eigelb, etwas Senf und etwas Öl.
  2. Verrühre die Zutaten in einer Schüssel.
  3. Nun kommt Löffel für Löffel die geronnene Mayonnaise hinzu. Bei Belieben füge noch etwas Öl hinzu. Je mehr Öl, umso steifer wird die Mayonnaise.

Vegane Alternative ohne Ei

Willst du deine Mayonnaise ohne Ei selber machen, dann empfehlen wir dir diese vegane Mayo-Variante. Sie ist in nur zwei Minuten fertig ist. Sie ist zudem gesünder und cholesterinfrei. Alles was du benötigst sind nur vier Zutaten!

Vegane Mayonnaise
Vegane Mayonnaise ©iStock

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 1 Tasse Sonnenblumenöl (220 g)
  • 1/2 Tasse ungesüßte Sojamilch (120 ml)
  • 2 TL Apfelessig
  • Meersalz nach Geschmack

Anleitung:

  1. Achte darauf, dass die Milch und das Öl die gleiche Temperatur haben, so dass die Mayonnaise leichter herzustellen ist.
  2. Gib alle Zutaten in einen Becher und mixe alle Zutaten so lange bis Mayonnaise emuliert.
  3. Füge bei Bedarf mehr Salz hinzu. Wenn es zu dick ist, fügen Sie mehr Milch hinzu und wenn es zu wässrig ist, fügen Sie mehr Öl hinzu.

Mayonnaise selber machen: Thermomix-Rezept

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 1 Ei
  • 10 g Zitronensaft
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • 1 Prise Pfeffer
  • ¼ TL Salz
  • 250 g Öl, (z.B. Raps-, Distel- oder Sonnenblumenöl)

Anleitung: 

  1. Ei, Zitronensaft, Senf, Pfeffer und Salz in den Mixtopf geben.
  2. Thermomix auf Stufe 3,5 stellen und Öl durch die Deckelöffnung langsam zulaufen lassen, ohne dabei den Messbecher abzunehmen.

Knoblauch-Mayonnaise-Rezept

Selbst gemachte Knoblauchmayonnaise oder auch Aioli, ist einer der beliebtesten Dips der spanischen Küche. Die Zubereitung ist ganz einfach!

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1-2 Knoblauch

Anleitung: 

  1. Gib das Sonnenblumenöl in einen hohen Rührbecher. Schlafe das Ei darin auf, gib den Senf hinzu und streue das Salz und den Pfeffer drüber. Presse den Saft einer halben Zitrone aus.
  2. Rührstab auf den Boden des Bechers setzen, anschalten und die Zutaten mit einer vorsichtigen Bewegung von unten nach oben gut verquirlen. Solange wiederholen, bis eine cremige Masse entsteht.
  3. Je nach Geschmack 1 bis 2 Knoblauchzehen ausdrücken und zur Creme geben. Anschließend nur noch umrühren – fertig ist die Knoblauchmayonnaise.

Wie lange ist Mayonnaise haltbar?

Die frisch zubereitete Mayonnaise sollte im Kühlchrank gelagert werden und innerhalb der nächsten 2-3 Tage gegessen werden.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail