Kunden schockiert: Edeka verramscht Suppenhuhn

Die Lebensmittelkette Edeka hat sich vermutlich ein Eigentor geschossen. Denn entgegen ihrem Werbeslogan „Wir lieben Lebensmittel“ bietet der Konzern jetzt stolz im Prospekt ein 900g-Suppenhuhn für nur einen Euro an.

Das Netz reagiert empört.

Mit ihrer Meinung ist die Verbraucherin nicht allein. Viele Nutzer sind entsetzt und kritisieren die Hamburger Supermarktkette für ihren Spottpreis. Auf Facebook fragt ein User empört: „Wie kann es sein das ein Suppenhuhn so billig ist. Meine 5 Hühner fressen am Tag für mind 2 Euro Futter… Streu… Wasser… Zeitaufwand noch gar nicht eingerechnet.“

Zum Vergleich: Ein reguläres Bio-Suppenhuhn kostet um die neun Euro.

Auch andere Discounter locken mit Billigfleisch

Billigfleisch ist keine Ausnahme. So sorgten in der Vergangenheit auch andere Händler mit ihren Angeboten für Aufsehen. Im Mai 2017 entdeckte ein Aldi-Kunde eine Packung Nackensteak für 1,99 Euro. Seine Empörung darüber teilte er im Netz und erhielt viel Zuspruch. Der Discounter reagierte und betonte sich künftig für die tierartgerechte und nachhaltige Fleischherstellung einzusetzen.

Ähnlich die Situation bei Lidl: Der Supermarkt führte ein vierstufiges Fleischlabel ein. Dies ermöglicht es Kunden genau nachzuvollziehen woher das Tier stammt, wie  es aufwuchs und gezüchtet wurde.

Bisher reagierte Edeka nicht auf die Kritik der Kunden.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail