Kennt ihr schon die WM-Grillwurst?

Bald startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Neben spannenden Spielen freuen sich viele von uns auf geselliges Zusammensitzen bei Bier und Bratwurst. Die Start-Up Gründer Manuel Stöffler und Michael Ziegler haben passend dafür eine WM-Wurst entwickelt.

Die Wurst-Revolution: Ohne Fett, aber teuer

Bereits vor zwei Jahren gewannen die beiden Gründer von „Grillido“ mit ihrer innovativen Bratwurst die TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“. Hier überzeugten die Münchner mit ihrer fettarmen Bratwurst.

Jetzt möchten sie mit ihrer WM-Bratwurst noch erfolgreicher werden.

Landestypische WM-Wurst

Damit jeder WM-Grillabend dem aktuellen Fußballspiel angepasst werden kann, gibt es nun für kurze Zeit landestypische Wurst. So gibt es die Brasilianer in der Geschmacksrichtrung Rind/Käse/Chili und die Franzosen, die aus Huhn, Spinat, Feta und Kräuter der Provence bestehen.

In der Beschreibung zur brasilianischen Grillwurst heißt es auf der Grillido-Hompage:

Das Land des Caipirinha und der Samba repräsentieren wir mit bestem Beef, ergänzt um herzhaften Emmentaler und feurigen Chilis. So natürlich lecker, dass sich glatt die Kuh am liebsten ins Samba-Outfit schmeißen würde.

Vorbereitet sind die Würstchen-Macher auch auf das erste Deutschlandspiel am 17. Juni gegen Mexiko.

Zum Halbfinale gibt es dann die 7:1-Packung: Sieben deutsche Würstchen und ein brasilianisches sollen an den Halbfinal-Triumph von 2014 erinnern. Zum Finale toppt Grillido sein Angebot noch.

Außerdem wird es eine Crowd-Wurst geben. Dafür müssen die Fans im Internet über ihre Lieblingszutaten abstimmen.

Erhältlich sind die Fußball-Würstchen in den Kühlrealen von Edeka, Real, Kaufland und Rewe.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail