Ist Sushi wirklich gesund?

Sushi gilt als super gesund und leicht bekömmliches Fast Food. Doch ist die gerollte Spezialität wirklich so gesund, wie es immer heißt?

So besteht Sushi aus gekochtem und mit Essig verfeinertem Reis, der zusammen mit rohem Fisch und Gemüse in ein Blatt getrocknete Nori-Alge gerollt wird. Die fertigen Reisrollen werden später in Scheiben geschnitten und zusammen mit Sojasauce, Wasabi (grünem Meerrettich) und Gari (eingelegtem Ingwer) serviert.

Die gesundheitlichen Vorteile von Sushi

Ernährungswissenschaftler fanden jetzt heraus, dass Sushi sogar in besonderem Maße gesund sei, denn es beinhaltet zum Beispiel Omega-3-Fettsäuren. Diese Fette fördern deine Herzgesundheit.

Deshalb werden von Experten zwei Portionen Fisch pro Woche empfohlen.

Außerdem enthält der Seetang, der das Sushi umhüllt, viel Jod. Dieses wirkt sich positiv auf deine Schilddrüse aus und spendet zusätzlich Vitamin-A.

Trotzdem sollten wir es mit dem Sushi snacken nicht übertreiben. Besonders Kinder, Schwangere oder Menschen mit einem schwachen Immunsystem sollten Sushi meiden. Im schlimmsten Fall kann Sushi sogar eine Quecksilbervergiftung hervorrufen.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail