Grill-Party extrem: 12 Schafe in Berliner Volkspark gegrillt

So was gibt es auch nur in Berlin! Bei einer privaten Grillparty im Volkspark Friedrichshain wurden am Sonntag 12 Schafe am Spieß gegrillt.

Die Parkbesucher staunten nicht schlecht, als eine Gruppe von Männern die Tiere von ihren Autos in den Park schleppte. Zunächst wurden die Schafe auf spezielle Elektrospieße drapiert und mit den Autobatterien der Grillmeister verbunden. Unter den Tieren glühten zahlreiche Kohlen.

Eine Park-Besucherin informierte die Polizei. Die etwa 150 Party-Gäste schienen überrascht vom Anmarsch der Beamten.

Verantwortlich wollte keiner so recht sein. Erst als unsere Kollegen die Feuerwehr alarmierten und die mit einem Löschfahrzeug am Bunkerberg ankamen, kam Bewegung in die Grillgesellschaft,

erklärte ein Polizeisprecher.

Party wurde durch die Feuerwehr aufgelöst

Am Ende zeigten sich die Grillmeister allerdings kooperativ und bauten ihr Lager freiwillig ab. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Dennoch mussten sie ihre Personalien aufnehmen lassen. Nun droht ihnen vermutlich ein Bußgeld vom Ordnungsamt.

Das Netz diskutiert

Im Netz wurde die Schaf-Brat-Aktion kontrovers diskutiert. Unter einem Spiegel-Online-Artikel war ein Nutzer um die vorbeikommenden Veganer besorgt.

Wortwitze boten sich bei dieser Grill-Aktion besonders an:

Andere Diskussionsteilnehmer überlegen, ob es einen Zusammenhang zu diesem Fall gibt:

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail