Gewürzgurken: Das kannst du mit ihrem Saft alles zubereiten

Gewürzgurken sind knackig und herzhaft. Wenn einmal geöffnet, sind die Gurken in der Regel schnell aufgegessen. Meistens landet allerdings die übriggebliebene Flüssigkeit im Abfluss. Dabei gibt es vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Doch bevor ihr euch für eine entschieden habt, stellt den Gurkensaft zunächst in den Kühlschrank. Damit sich hier die Gläser nicht zu sehr häufen, haben wir ein paar Ideen für euch, mit denen selbst das Gurkenwasser schnell aufgebraucht ist. Die meisten davon enthalten Rezepte für Saucen und Salatdips, die auf die salzige Natur der Essiggurke setzen.

Salatdressing
Verwendet den übriggebliebenen Essiggurkensaft zusammen mit Sommerkräutern, um ein leckeres Salatdressing herzustellen.

Gazpacho
Ihr benötigt hierfür 8 Scheiben Brot (Ohne Kruste), Gurkensaft, Olivenöl, reife Tomaten, Schalotten, Knoblauchzehen und Tomatensaft. Das Rezept findet hier. 

Gebackene Hähnchensticks
Vermischt ihr Hühnchensticks mit Essiggurkensaft, dann werden sie besonders zart und erhalten mehr Geschmack. Das komplette Rezept findet ihr hier.

Als Cocktail-Zutat für den Bloody Mary
Wenn du dich immer gefragt hast, welche Zutat den Bloody Mary so unwiderstehlich macht, dann hast du jetzt die Antwort: Es ist der Gurkensaft! Ein Rezept findest du hier.

Saure-Gurken-Brot
Eine weitere Methode den Gurkensaft zu nutzen, ist beim Brot backen. Ja, richtig gehört! Angeblich soll es sogar unglaublich gut schmecken. Hier gibt es das Rezept.

Gesund und sogar heilsam

Nächstes Mal könnt ihr also das Gurkenwasser weiter verwenden, anstatt es wegzuwerfen.  Wusstet ihr, dass einige Menschen den Gurkensaft sogar einfach so trinken? Sie setzen auf die heilsame Wirkung, denn der Saft enthält Elektrolyte, Anti-Oxidantien und Nährstoffe. Der Nachteil von Gurkensaft ist allerdings der hohe Natriumgehalt.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail