Erfrischend: Mach dir deinen eigenen Bubble Tea

Bubble Tea ist einer der größten Trends der vergangenen Jahre. Doch was steckt eigentlich hinter dem witzigen Getränk? Doktor Allwissend geht dem Ganzen in seiner gewohnt satirischen Art auf den Grund.

Mach dir deinen eigenen bunten Bubble Tea

Wie aber macht man nun diesen Tee mit den lustigen Perlen selber? Na klar, los geht es mit Tee. Ob Du schwarzen oder grünen Tee verwendest, ist egal. Doktor Allwissend setzt gleich beide Sorten auf.

Der Tee war dann wohl auch die einzige gesunde Zutat in dem Trend-Drink. Das stellt Doktor Allwissend mit einem Augenzwinkern ab nun stetig fest. Weiter geht es also mit einem guten Schuss Fruchtsirup. Auch Fett darf natürlich nicht fehlen, also mischst Du Kondensmilch mit mindestens 10% Fett dazu. In Kombination äußerst förderlich für Diabetes und andere Erkrankungen…

Was macht Bubble Tea erst zu Bubble Tea?

Natürlich die kleinen, geleeartigen Perlen. Tapioka-Perlen heißt die Zutat, die Du unter dem Namen teuer im Internet bestellen oder einfach durch Speisestärke ersetzen kannst. Nein, nimm lieber die teure Internet-Variante! Koche die Perlen in Wasser mit reichlich Zucker und bunter Lebensmittelfarbe. Sieht toll aus, ist verdammt schädlich.

Sind die Perlen fertig, gib sie einfach in den abgekühlten Tee, verfeinere das Getränk mit Eiswürfeln und dekoriere es mit dem obligatorischen Strohhalm. Viel Spaß beim Schlürfen…

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail