Ein Schwabe in Afrika: Krapfen treffen auf tansanische Brioches

Backkunst im Austausch: Zwei Bäcker aus Memmingen verlassen für eine Woche den Familienbetrieb und begeben sich auf große Fahrt nach Tansania. Die dortige Bäckerei sendet zwei Kollegen nach Deutschland.

Traditionelles Backhandwerk kennengelernt 

In Tansania erleben die Konditorin Anja und der Bäcker Karlheinz aus Schwaben ein Backen ohne helfende Maschinen. Sie müssen Holz hacken und Mehl schleppen. Den Schwaben Karlheinz erinnert die Arbeit an seine Anfänge als Bäcker, jedoch habe sich in Deutschland seitdem viel getan, erzählt er.

In der Tat – die beiden tansanischen Bäcker Rose und Shabani sind überwältigt von der deutschen Bäckerei, ihren Maschinen und den Gebäcken. Am Anfang dürfen sie sich an Brezen wagen – und haben bald den Knoten raus. Was den beiden schwerfällt, ist die deutsche Pünktlichkeit. Sie lassen sich gerne viel Zeit bei der Arbeit.

Die deutschen Bäcker in Tansania stehen derweil vor neuen Herausforderungen, als sie die Brote mit dem meterhoch beladenen Fahrrad drei Kilometer zu den Läden transportieren sollen – und das auf einer schlammigen Straße. Anja und Karlheinz haben nach diesem Abenteuer großen Respekt vor der Arbeit der tansanischen Kollegen bekommen.

Austausch beeindruckt beide Seiten

Beide Austauschseiten sind am Ende der Woche angetan von den neuen Eindrücken und Erlebnissen. „Ich freue mich, Freunde aus Tansania bekommen zu haben“, sagt Bäcker Karlheinz.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail