Die Schweden-Lüge: Köttbullar kommen nicht aus dem Norden

Ein Schock für alle Ikea-Food-Fans! Wie jetzt bekannt wurde, stammen die beliebten Hackfleischbällchen nicht aus Schweden.

Auf ihrem offiziellen Twitter-Account gaben die Schweden jetzt folgendes bekannt:

Schwedische Fleischbällchen basieren eigentlich auf einem Rezept, das König Karl XII. im 18. Jahrhundert aus der Türkei mit nach Hause gebracht hat. Lasst uns das mal ehrlich sagen!“

Demnach handelt es sich bei „Köttbullar“ anscheinend um eine schwedische Weiterentwicklung der türkischen Köfte.

Der einzige Unterschied ist das Fleisch. Während Köfte aus Lamm- oder Rindfleisch besteht, handelt es sich bei Köttbullar um Schweine- und Rindfleisch. Aber mal ganz ehrlich: Wir lieben beide!

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail