Deshalb verbietet eine Kita jetzt das Mitbringen von Kuchen!

Es ist schon längst zur Tradition geworden, das Stück Kuchen zum Geburtstag für Freunde, Kollegen oder Kita-Kinder.  In der Regel ist die Freude über den leckeren Nachtisch groß – nicht so im bayerischen Bissingen. Hier entschied eine Kita selbst gebackenen Kuchen komplett zu verbieten. Das berichtete jetzt der Bayerische Rundfunk.

Doch wie kam es dazu? Medienberichten zufolge würden sich einige Eltern über Hygienemängel sorgen. Andere Eltern seien über diese Mutmaßungen und das Verbot mehr als irritiert:

Das kann doch nicht sein, dass man einem Kind verbietet, seine Freunde mit selbst gebackenen Sachen zu beschenken,

so ein Jochen Konrad, gegenüber dem BR. Der Vater einer betroffenen Tochter habe nun eine Unterschriftenaktion gegen die Aktion gestartet.

Selbst gebackener Kuchen sorgt in einer Kita in Bayern für mächtig Streit. ©iStock
Selbst gebackener Kuchen sorgt in einer Kita in Bayern für mächtig Streit. ©iStock

Bürgermeister hat sich eingeschaltet

Der Streit beschäftigt nun auch die Stadtverwaltung. Stephan Herreisen, zweiter Bürgermeister der Gemeinde, erklärte dem BR die Hintergründe des Beschlusses. Man wollte demnach vermeiden, dass sich einige Kinder von Geburtstagsfeiern ausgeschlossen werden müssen, weil sie bestimmte Lebensmittelallergien mitbringen. Hierbei geht es auch um vegetarische Kost oder den Wunsch von Eltern ihr Kind nur „bio“ zu ernähren.

Wir haben eine sehr heterogene Gesellschaft,

erklärt Herreisen im Interview. Außerdem habe er die Aussagen des Gesundheitsamts Dillingen so so verstanden, dass die Kita die Haftung für mitgebrachte Speisen übernehmen müsse. „Das können wir einfach nicht“.

Heute Nachmittag soll es zum klärenden Gespräch zwischen den zweiten Bürgermeister und Eltern sowie Kita-Vertreter kommen.

Bisher sei es jedoch zu keiner Erkrankung in Zusammenhang mit mitgebrachten Speisen gekommen.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail