Die japanische Wassertherapie: Detox und straffe Haut

Wasser ist ein wesentlicher Teil unseres Lebens und gehört zu den grundlegenden Elementen für unser Überleben.

Deshalb wird empfohlen, jeden Tag mindestens acht bis zehn Gläser Wasser zu trinken, um alle Giftstoffe auszuspülen.

Einige Ernährungsberater raten zudem, den Tag mit einem Glas warmen Wasser zu beginnen. Besonders in Japan wird dies sehr ernst genommen.

Wie funktioniert die japanische Wassertherapie? 

Die japanische Wassertherapie basiert auf dem Konzept, dass die meisten Beschwerden mit einem ungesunden Darm zusammenhängen. So setzt die Therapie auf die Reinigung des Magens und der Stärkung des Verdauungssystems.

Die traditionelle Medizin empfiehlt, direkt nach dem Aufwachen viel Wasser (Ca. 4 Gläser) zu trinken. Idealerweise sollte das Wasser Zimmertemperatur haben. Wenn du möchtest, füge eine frische Zitrone oder Limette für das Aroma hinzu. Nun warte mit der ersten Mahlzeit mindestens 45 Minuten.

Der positive Nebeneffekt

Die frühen Morgenstunden gelten in Japan als „goldene Stunden“, und es wird angenommen, dass das Trinken von Wasser während dieser Zeit nicht nur den Gewichtsverlust fördert, sondern auch bei der Behandlung verschiedener Gesundheitsprobleme helfen kann. Außerdem wirkt sich der Wasserkonsum positiv auf deine Zellen aus und deine Haut aus.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail