Cholesterin: Wie gefährlich ist es wirklich?

Cholesterin – wenn du dieses Wort hörst, denkst du wahrscheinlich an Krankheiten und Fettleibigkeit. Viele Jahre lang haben Mediziner und Medien uns darüber informiert, wie gefährlich ein hoher Cholesterinspiegel ist. Aber wie ungesund ist Cholesterin wirklich?

Eier sind gar nicht gefährlich

Cholesterin bringen viele Menschen mit dem Lebensmittel Ei in Verbindung. Vor allem das Eigelb soll alles andere als gesund sein. Doch die Liebhaber des Frühstückseis können aufatmen. Selbst wenn du zwei Eier am Morgen isst, brauchst du dir keine Sorgen um deine Gesundheit zu machen. In erster Linie wird zwischen einem guten und einem schlechten Cholesterin unterschieden. Das schlechte Cholesterin kann sich an den Innenwänden der Gefäße ablagern und diese verstopfen. Das gute Cholesterin ist hingegen völlig unbedenklich.

Das sagt der Cholesterinwert aus

Ein Wert von 200 gilt allgemein als Normalwert. Doch welcher Wert gesund ist, hängt von der Verfassung des Menschen ab und kann nicht genau beziffert werden. Doch die Pharmaindustrie profitiert maßgeblich davon, wenn viele Menschen denken, ihr Cholesterinwert sei zu hoch und entsprechende Medikamente einnehmen. Generell ist es wesentlich sinnvoller, sich ausreichend zu bewegen und gesund zu ernähren, statt ständig auf den Cholesterinwert zu achten. Trotzdem kann ein hoher Cholesterinwert im Blut Herz-Kreislauf-Krankheiten verursachen – vor allem in Verbindung mit diversen Vorerkrankungen.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail