Ayurvedisches Trendgetränk: Goldene Milch

Goldene Milch: Wirkung und Rezept

Goldene Milch gilt in der Ayurveda-Küche als Heilmittel, denn sie macht wach, hellt deine Stimmung auf, stärkt deine Abwehrkräfte und wirkt entzündungshemmend. Außerdem kann die Mischung positiven Einfluss auf deinen Magen-Darm-Trakt haben sowie vorbeugend gegen Krebs und Alzheimer wirken. In diesem Video zeigt dir Tim Feldner sein Goldene-Milch-Rezept:

Zutaten:

  • ca. 2 Becher Wasser
  • 1 EL Kurkumapulver
  • 1 EL Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Pfeffer
  • Ahornsirup
  • 800 ml Mandelmilch
  • Frisch geriebenen Ingwer

Anleitung

 Kurkuma Paste 

  1. Gib ca. 120ml Wasser in einen Topf und erhitze es. Anschließend füge einen EL frischen, geraspelten Kurkuma oder 1 EL Kurkuma Pulver, sowie ein daumengroßes Stück frischen, geraspelten Ingwer und eine Prise Muskat hinzu.
  2. Alles langsam, unter Rühren aufkochen lassen und für ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen bis sich eine Paste ergibt.

Goldene Milch

  1. Erwärme die Pflanzenmilch in einem Topf und rühre nach Belieben Kurkuma-Paste ein.
  2. Gib 1-2 EL Kokosöl, eine Prise Zimt sowie frisch gemahlenen Pfeffer hinzu. Verrühre alles gut miteinander.
  3. Jetzt giesse die Goldene Milch und süße sie eventuell mit etwas Ahornsirup. Verrühre sie und und genieße (am besten warm)!

Wie oft darf ich Goldene Milch trinken?

Die gute Nachricht vorab: Es gibt keinen richtigen Zeitpunkt. Du kannst deine Goldene Milch am besten dann genießen, wenn du Lust drauf hast. Es gibt Menschen, die trinken sie zum Beispiel morgens als Kaffeeersatz, um energetisch in den Tag zu starten. Andere wiederum genießen ihre goldene Milch kurz vor dem Schlafen gehen, denn sie schwören auf die entspannende Wirkung des IT-Getränks.

Eine tägliche einmalige Anwendung wird empfohlen. Wenn du empfindlich auf Kurkuma reagierst, dann starte mit einer geringen Dosis. Du kannst das Getränk dauerhaft als Gesundheitsbooster trinken. Dagegen spricht nichts.

Sind Nebenwirkungen bekannt?

Grundsätzlich sind keine Nebenwirkungen bei einem täglichen Konsum von Goldener Milch bekannt. Solltest du allerdings eine Unverträglichkeit gegen eine Zutat, wie zum Beispiel, Kurkuma haben, dann verzichte lieber auf sie. Bei Kindern sollte die Menge jedoch angepasst werden. Empfohlen wird hier nur ein Drittel oder die Hälfte der Paste für eine Tasse Milch.

Das könnte dich auch interessieren: 

  • Quinoa-Salat-Rezepte: 6 Ideen von einfach bis vegan
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail