9 Nahrungsmittel über die sich deine Vagina freut

Oft konzentrieren wir uns zu sehr auf unsere Haut, straffen unsere Bäuche und sorgen dafür, dass unser Haar voluminös aussieht. Aber wir dürfen dabei unsere Vagina nicht vergessen! Dieses Thema beschäftigt schließlich alle Frauen.

Bekannt ist bereits, dass es viele Nahrungsmittel gibt, die euch die Zeit eurer Periode erträglicher machen. Aber was ist mit dem Rest des Jahres?

Die besten Tipps für eine gesunde Vagina:

1. Soya – Hilft bei trockener Vagina

Wenn dein Östrogenlevel zu niedrig ist, zum Beispiel durch die Menopause,  Geburt, Stillen oder einer Erkältung, kann das zu Scheidentrockenheit führen. Nahrungsmittel wie Tofu oder Sojabohnen können Abhilfe schaffen, denn sie enthalten eine östrogenähnliche Pflanzenverbindung namens Isoflavin.

2. Preiselbeeren

Der Verzehr von Preiselbeeren kann das Risiko für eine Harnwegsinfektion verringern. Die enthaltene Fructose und A-Typ Proanthocyanidin verhindern, dass sich Bakterien an der Blasenwand festsetzen können.

3. Spinat

Spinat gehört zwar nicht zu den beliebtesten Gemüsesorten, kann aber wahre Wunder bewirken. In dem kleinen Blattgrün steckt wahnsinnig viel Magnesium. Das sorgt dafür, dass deine Blutzirkulation verstärkt und mehr Blut in deine Extremitäten fließt. Dadurch kann sich die Wahrscheinlichkeit für bessere Orgasmen erhöhen. Männer, die viel Spinat essen, sollen ebenfalls leichter eine Erektion bekommen.

4. Griechischer Joghurt

Unsere Vagina fühlt sich in einem sauren Milieu am wohlsten. In diesem können schlechte Bakterien, Viren und Pilze nicht überleben. Nahrungsmittel wie Griechischer Joghurt, der reich an Probiotika ist, helfen dabei die natürliche Flora zu erhalten sowie Schmerzen beim Sex vorzubeugen.

5. Austern

Austern enthalten viel Zink. Dieser Nähhrstoff kann deinen Zyklus regulieren und gleichzeitig gegen Scheidentrockenheit helfen.

6. Fettiger Fisch

Lachs oder Thunfisch können deine PMS- Symptome lindern, denn die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend.

7. Äpfel

Äpfel enthalten eine Verbindung, die das weibliche Sexualhormon Estradiol imitiert. Dadurch wird  dein sexueller Appetit angeregt.

8. Fermentiertes Gemüse

Kaufe dir ein paar Sauerkrautgläser oder koreanisches Kimchi. Sie helfen ein gesundes Bakteriengleichgewicht in der Scheide zu erhalten. Außerdem wird der pH-Wert stabilisiert.

9. Süßkartoffeln

Süßkartoffeln sehen nicht nur gut aus, sondern enthalten jede Menge Vitamin A. Dieses stärkt dein Muskelgewebe und hilft beim Aufbau der Zellwände.

Generell gilt: So wenig Zucker wie möglich essen, denn wer viel Zucker isst, der hat auch ein erhöhtes Risiko an Pilzerkrankungen im Darm zu erkranken. Diese kann bis in die Vagina weiterwandern und zu Infektionen führen.

Außerdem solltet ihr möglichst viel trinken, insbesondere wenn ihr eure Tage habt. Ein Glas Wasser vor dem Sex kann zudem verhindern, dass Harnwegsinfektionen entstehen.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail