5 simple und effektive Putz-Tricks für deine Küche

Haushalt ist mühselig, doch wir präsentieren hier effektive Tipps und Tricks, mit denen es leichter von der Hand geht und du Bakterien vermeiden kannst.

Mehr Hygiene im Haushalt

Spüle reinigen

In der Spüle tummeln sich häufig noch Speisereste, der perfekte Tummelplatz für Bakterien. Deshalb gilt es, die Spüle stets sauber zu halten. So vermeidet ihr auch unangenehme Gerüche und es sieht ordentlicher aus.

Hausmüll entsorgen 

Der Hausmüll sollte regelmäßig und direkt entsorgt werden. Lagert ihn nicht irgendwo zwischen. Das kann ebenfalls zu Bakterien und schlechten Gerüchen führen.

Küchenschwämme 

Schwämme, Lappen, Tücher und Bürsten sind ebenfalls wahre Keimschleudern. Laut einer Studie der University of Arizona können sich auf diesen 400 mal mehr Bakterien befinden als auf einem Toilettensitz. Deshalb wechselt sie regelmäßig. Auch Geschirrspültücher sollten einmal die Woche ausgetauscht und gewaschen werden, um Risiken zu vermeiden.

Schneidebretter direkt abwaschen

Beim Zubereiten von Speisen werden Schneidebretter benutzt. Hier kann es zu Kreuzkontamination kommen. Diese liegt vor, wenn Bakterien von einem Gegenstand zum Anderen wandern. Deshalb sollten benutzte Bretter und Arbeitsflächen immer direkt gereinigt werden.

Der Boden

Beim Arbeiten in der Küche fallen Krümel schnell auf den Boden. Deshalb ist es wichtig, den Boden regelmäßig nach dem Kochen und Essen zu fegen oder zu saugen und ihn auch ab und zu nass zu wischen.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail