Das hilft: Tipps gegen den Winter-Blues

Keine Energie? Es ist dieser Zustand, indem du, egal, wie viel du nachts schläfst, tagsüber immer weiterschlafen könntest und dich doch nie wach fühlst. Das ist eindeutig der Winterblues. Da zu dieser Jahreszeit die Tage kürzer sind und die Lichtintensität geringer ausfällt, erzeugt der Körper nicht mehr so viel Serotonin – unser körpereigenes Glückshormon.

Deshalb lautet der erste und wichtigste Tipp: Regelmäßig spazieren!

Gesund essen

Ananas, Bananen, Weintrauben, Schokolade und Fisch fördern die Ausschüttung von Serotonin. Das in Seefisch enthaltene Jod regt außerdem die Schilddrüsenfunktion an und bringt den Stoffwechsel der Zellen in Gang.

Aber auch von innen können wir uns wärmen, beispielsweise mit warmen Getränken, wie Tee und Punsch. Oder mit einer leckeren Suppe. Gerade aus dem Wintergemüse, das es derzeit in den Supermärkten zu kaufen gibt, lassen sich bunte Suppen zaubern, die nicht nur wärmen, sondern auch den Winter-Blues vertreiben.

Das Video zeigt dir weitere Tipps, wie du gegen den Winterblues angehen kannst.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail